Besorgte Bürger meldeten heute, dem 28.12.2018 um ca. 12.50 Uhr, der Zentralen Leitstelle Ostthüringen eine Rauchentwicklung in der Taubestraße.

Die alarmierten Einsatzkräfte von der Berufsfeuerwehr Gera sowie der Freiwilligen Feuerwehr Gera-Mitte konnten schon auf Anfahrt die Lage auf Sicht bestätigen.

In einem Mehrfamilienhaus hatte ein Wäschetrockner den Brand ausgelöst. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Eine Person musste mit Brandverletzungen und einer Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst in das Waldklinikum Gera verbracht werden.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Dachgeschoss verhindert werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Fotos: Feuerwehr Gera

2018 12 28 Brand02
  2018 12 28 Brand03