Donnerstag, dem 22.11.2018 gegen 09.00 Uhr, wurde der Rüstzug der Berufsfeuerwehr Gera (Einsatzleitwagen, Hilfeleistungslöschfahrzeug, Rüstwagen) zu einem PKW-Brand auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Eisenach-Dresden alarmiert.

Bei der Lageerkundung wurde ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW festgestellt (ohne Brandfolge). Vorausgegangen war ein Überholvorgang, bei dem der PKW einen LKW aus unbekannten Gründen touchiert hatte und anschließend mit der Leitplanke rechtsseitig kollidierte. Beide PKW-Insassen waren leicht verletzt, es gab keine auslaufenden Betriebsstoffe. Infolgedessen wurden Rettungswagen, Polizei und Autobahnmeisterei nachalarmiert.

Durch die Feuerwehr wurde eine Fahrspur gesperrt und die Einsatzstellensicherung - Verkehr und Brandschutz - vorgenommen.

Die Verletzten wurden mit dem Rettungswagen des DRK zur Anschlussbehandlung in das SRH Waldklinikum Gera transportiert.

Die Einsatzstelle wurde an die Autobahnpolizeiinspektion übergeben.


Fotos: Feuerwehr Gera

2018-11-22-VKU01.jpg
  2018-11-22-VKU02.jpg
  2018-11-22-VKU03.jpg