Ausbildung: Rettungstaucher
 
Die Berufsfeuerwehr Gera betreibt seit 1959, und im Auftrag des Land
Thüringen seit 1992, als Teil des Katastrophenschutzes die Spezialeinheit „Rettungstaucher“. Diese ist 24h, rund um die Uhr, einsatzbereit und für den ganzen Bereich Thüringen alarmierbar. Insgesamt 21 ausgebildete Einsatzbeamte stehen für die Sicherstellung der Einsatzbereitschaft der Tauchergruppe zur Verfügung.
 
Aufgrund altersbedingten Ausscheidens einzelner Taucher, bildet die Berufsfeuerwehr Gera derzeit zwei Kollegen als Rettungstaucher der Stufe 2 sowie einen zum Lehrrettungstaucher weiter. Die Ausbildung hat Anfang April begonnen und dauert insgesamt zwei Monate. Für die Ausbildung wird eine uneingeschränkte Feuerwehrtauglichkeit, Tauglichkeit als Taucher nach Arbeitsmedizinischer Untersuchung G31 und die Qualifizierung zum Rettungsschwimmer in Silber vorausgesetzt. Die Kollegen absolvieren hierbei 50 Theoriestunden mit anschließender Prüfung, 10 Tauchgänge in der Schwimmhalle sowie 50 Tauchgänge in offenem Gewässer.
 
Wir wünschen den Kollegen viel Erfolg bei der Ausbildung
 
2018 05 01 Taucher01
 
2018 05 01 Taucher02
 
2018 05 01 Taucher03
 
2018 05 01 Taucher04
 
2018 05 01 Taucher05
 
2018 05 01 Taucher06
 
2018 05 01 Taucher07
 
2018 05 01 Taucher08
 
2018 05 01 Taucher09
 
2018 05 01 Taucher10
 
2018 05 01 Taucher11
 
2018 05 01 Taucher12
 
2018 05 01 Taucher13
 
2018 05 01 Taucher14
 
2018 05 01 Taucher15
 
2018 05 01 Taucher16
 
2018 05 01 Taucher17
 
2018 05 01 Taucher18
 
2018 05 01 Taucher19
 
Donnerstag, 16. August 2018

Template Designed by LernVid.com

Headergrafik: Michael Hirschka / pixelio.de