LAUFBAHNGRUPPE 2 - 1. EINSTIEGSAMT

Eine Ausbildung in der Laufbahn des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes bei der Berufsfeuerwehr Gera kann man absolvieren, wenn man

  • die gesetzlichen Voraussetzungen für die Berufung in ein Beamtenverhältnis erfüllt,
  • am Einstellungstag das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet hat,
  • mindestens ein mit einem Bachelorgrad abgeschlossenes Hochschulstudium oder einen gleichwertigen Abschluss in einer für die Laufbahn geeigneten Fachrichtung nachweist,
  • nach amtsärztlichem Gutachten für den Dienst in der Berufsfeuerwehr Gera tauglich ist; dies erfordert insbesondere die Eignung zum Tragen von umluftunabhängigen Atemschutzgeräten und zum Führen von Feuerwehrfahrzeugen unter Einsatzbedingungen, die unter Berücksichtigung der arbeitsmedizinischen Grundsätze festzustellen ist,
  • im Besitz einer Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B ist und
    einen Eignungstest bestanden hat, der einen schriftlichen, praktisch-sportlichen und mündlichen Teil umfasst.

MINDESTANFORDERUNG SPORTLICHER EIGNUNGSTEST
100 m Lauf in maximal 15 Sekunden
3000 m Lauf in maxmal 15 Minuten
Klimmzüge (mindestens 5 Stück)
100 m Schwimmen in maximal 2 Minuten
Streckentauchen (mindestens 13 m)

Die Ausbildung erfolgt in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf und dauert 2 Jahre. Das Einstellungsdatum ist jeweils der 1. April jeden Jahres.

In der Ausbildung werden die Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, die sie zur Erfüllung der Aufgaben in der Laufbahn des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes vermittelt.

AUSBILDUNGSVERLAUF
1. Grundausbildung
2. Ausbildung einer rettungsdienstlichen Grundqualifikation
3. Laufbahnlehrgang mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst
4. Erster berufspraktischer Ausbildungsteil im Einsatzdienst
5. Zweiter berufspraktischer Ausbildungsteil im Einsatzdienst
6. Laufbahnlehrgang gehobener feuerwehrtechnischer Dienst

ANSPRECHPARTNER
Fachgebiet 2610 - Einsatz
Aus- und Fortbildung

BOI Uwe Schübl
E-Mail schreiben