Am heutigen Freitag, dem 18. Januar 2019, alarmierte die Zentrale Leitstelle Ostthüringen, gegen 11.30 Uhr, das Hlifeleistungslöschfahrzeug (HLF) und den Rettungswagen (RTW) der Berufsfeuerwehr Gera zusammen mit dem RTW des Deutschen Roten Kreuz (DRK) und dem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) Tinz zu einem Verkehrsunfall in die Thüringer Straße.

Dort kam es im Kreuzungsbereich zu einem Auffahrunfall zwischen einen PKW und einem Kleintransporter. Durch den heftigen Zusammestoß kam der PKW von der Straße ab, fuhr eine ca. 5 Meter tiefe Böschung hinunter und prallte frontal gegen einen Baum.

Die Insassen wurden durch die Feuerwehr aus dem PKW befreit und mittels Schleifkorbtrage gerettet. Die Kollegen vom Rettungsdienst transportierten die verletzen Personen zur weiteren Behandlung ins Waldklinikum Gera.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.


 Bildmaterial: Feuerwehr Gera

2019-01-18_VKU01.jpg
  2019-01-18_VKU02.jpg
  2019-01-18_VKU03.jpg
  2019-01-18_VKU04.jpg
  2019-01-18_VKU05.jpg