Unerlässlig bei der modernen Einsatzdurchführung ist die Verwendung einer Wärmebildkamera. Bei der Brandbekämpfung dient sie nicht nur zur Suche von Personen in verrauchten Räumen, sondern auch zum Aufspüren von Glut-nestern und von Wärmequellen, welche oftmals mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind.
FeuerwehrGera_DraegerTalisman-01
Als weitere Einsatzmöglichkeit ist das Suchen von Personen an Unfallstellen zu nennen. Oft irren beteiligte Personen nach Unfällen desorientiert unweit der Unfallstellen herum oder es werden Personen während des Unfallvorgangs aus Fahrzeugen geschleudert und bleiben im hohen Gras oder Feldern unentdeckt liegen. Hier kann eine Wärmebildkamera ein sinnvolles Hilfsmittel sein um ein "Umfeldscanning", gerade bei Dunkelheit, vorzunehmen.
Bei der Feuerwehr Gera wurde im Jahre 2007 eine Wärmebildkamera Modell TALISMAN ELITE der Firma DRAEGER angeschafft.   FeuerwehrGera_DraegerTalisman-02
  FeuerwehrGera_DraegerTalisman-03
Zusammen mit der Kamera wird noch eine Empfangsstation genutzt, die für dem zuständigen Abschnittsleiter zur Lage-erkundung dient. Hier werden kabellos live alle Bilder empfangen und angezeigt, die der eingesetzte Trupp vor Ort aufnimmt.
Die handliche Kamera hat ein Dis-play mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixel und ein Gewicht von ca. 1,3 kg.  FeuerwehrGera_DraegerTalisman-04
 FeuerwehrGera_DraegerTalisman-05 Mit der transportablen Empfangsstation ist es der Einsatzleitung gefahrlos möglich direkt in den Gefahrenbereich umzu-schauen und den weiteren Einsatzablauf effektiv vorauszuplanen.
 
 
[Stand Juli 2007]

.

Dienstag, 12. Dezember 2017

Template Designed by LernVid.com

Headergrafik: Michael Hirschka / pixelio.de