• EINSATZWOCHENSTATISTIK "ZENTRALE LEITSTELEE GERA"

    Die Zentrale Leitstelle Gera hat in der Zeit vom 12.09. – 18.09.2022 insgesamt 1432 Notrufe entgegengenommen. Es wurden 2163 Einsätze disponiert. Diese teilten sich in 934 Rettungseinsätze, 485 Krankentransporte, 84 Hilfeleistungseinsätze, 30 Brandeinsätze und 630 sonstige Einsätze. Nicht alle Anrufe und Hilfeersuchen erreichen uns über den Notruf 112, deshalb entstehen diese Zahlen. Die Feuerwehr Gera bewältigte in der Zeit 111 RTW Einsätze, 24 Hilfeleistungseinsätze und 11 Brandeinsätze.
  • SONDEREINHEIT DER FEUERWEHR GERA - DIE HÖHENRETTUNG

  • ERHÖHTE WALDBRANDGEFAHR IN GERA - DAS IST ZU BEACHTEN

  • ICH BENÖTIGE HILFE, KENNE MEINEN STANDORT ABER NICHT

    Was passiert, wenn ich einen Unfall habe, den Notruf wählen kann, aber dem Disponenten in der Leitstelle meinen Standort nicht nennen kann? Kommt dann keine Rettung zu mir? Suchen sie mich stunden- oder gar tagelang? Was muss ich tun? Ganz einfach! Die Zentrale Leitstelle Gera hat die Möglichkeit, meine genaue Position festzustellen und sogar Livebilder vom Ereignisort zu beziehen. Wie das genau funktioniert seht ihr im Video.
  • WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG

    Mehr Informationen findest du hier.
  • FREIWILLIGE FEUERWEHR GERA-MITTE TRAINIERT VERSCHIEDENE EINSATZSZENARIEN

    Hier gibts einen kleinen Einblick in die Aus- und Fortbildungstage der Freiwillige Feuerwehr Gera-Mitte. Eine von insgesamt 11 Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Gera, welche rund um die Uhr bereit stehen um zu helfen!
  • DR.EMKUS BEI DER FEUERWEHR GERA

Mehrstufiger Einstellungstest ist Bedingung für eine Ausbildung bei der Geraer Berufsfeuerwehr. 

Am vergangenen Samstag (03.09.2022) nahmen insgesamt 59 Bewerberinnen und Bewerber am Einstellungstest für den mittleren sowie den gehobenen feuerwehrtechnischen Einsatzdienst teil. 

Am ersten Testtag für den Ausbildungsbeginn im April 2023 wurden sowohl die kognitive als auch die physische Leistungsfähigkeit der Teilnehmenden geprüft. Neben dem Sporttest mussten die Bewerberinnen und Bewerber einen einstündigen theoretischen Test sowie eine Prüfung des handwerklichen Geschicks absolvieren. Letzteres beinhaltete auch die gesicherte Besteigung der ausgefahrenen Drehleiter, deren Rettungskorb sich in einer Höhe von etwa 30 Metern befand.

Uwe Schübl, Leiter der Aus- und Fortbildungen im Amt für Brand- und Katastrophenschutz Gera - Feuerwehr Gera, begleitete den ganztägigen Einstellungstest: "Alle Frauen und Männer haben ihr Bestes gegeben, um die anspruchsvollen Herausforderungen der drei Prüfungen zu meistern. Körperliche Belastbarkeit, Reaktionsvermögen, Koordination und Höhentauglichkeit sind Grundvoraussetzungen, die im täglichen Einsatz bei der Berufsfeuerwehr zwingend notwendig sind."

Weitere Informationen finden Sie hier: >>click here<<


 Bildmaterial: Feuerwehr Gera

2022-09-08_Einsatellungstest01.jpg