Am heutigen Nachmittag gegen 15 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwache 1, die Freiwillige Feuerwehr Gera-Aga, die Polizei und der Rettungsdienst nach Gera-Aga ins dortige Strandbad gerufen. 

Ein 10-jähriges Kind war beim Baden plötzlich verschwunden. Unverzüglich wurden das Strandbad sowie die angrenzenden Spielplätze abgesucht. 

Dazu kam auch ein Polizeihund zum Einsatz. Parallel suchte die Feuerwehr Gera das Gewässer mit einem Rettungsboot ab. Drei Drohnen kamen zum Einsatz, um den gesamten See und das Ufergebiet aus der Luft abzusuchen. Alle diese Maßnahmen blieben leider erfolglos. So wurden die Taucher der Polizei angefordert.

Gegen 20.30 Uhr dann die traurige Gewissheit. Das Kind konnte durch die eingesetzten Taucher nur noch tot geborgen werden.


Bildquelle: bw.pictures

2022-06-14_Ertunken01.jpeg
 
2022-06-14_Ertunken02.jpeg
 
2022-06-14_Ertunken03.jpeg
 
2022-06-14_Ertunken04.jpeg
 
2022-06-14_Ertunken05.jpeg