Aus- und Fortbildung

LEHRGANGSARTEN


LEHRGANGSPLAN 2022


LEHRGANGSANMELDUNG


DOWNLOADS (pdf - Dateien)
    Ausbildungskonzept
    Lehrgangsplan 2022


AUSBILDUNGSKONZEPT

Das Team "Aus- und Fortbildung" ist für die Erarbeitung von Lehrgangsplänen sowie für die Organisation und Durchführung von Aus- bzw. Fortbildungsveranstaltungen verantwortlich. Hierbei verfolgen die Verantwortlichen das Ziel die Kameraden (m/w/d) mit der Qualifikation zu "Truppmänner/-frauen" als vollwertige Einsatzkräfte (m/w/d) der jeweiligen Ortswehren zu ertüchtigen.

Des Weiteren soll den Kameraden (m/w/d) die Möglichkeit geboten werden, sich bis zum Truppführer  (m/w/d) sowie Atemschutzgeräteträger (m/w/d) weiterentwickeln zu können. 

Darüber hinaus besteht seitens des Teams "Aus- und Fortbildung" das Ziel einsatztaktische Standards in der Feuerwehr Gera zu festigen und stetig weiter zu entwickeln. Hierfür ist ein umfangreiches Angebot an Themen für die Fortbildung von Einsatzkräften ab der Qualifikation "Truppführer (m/w/d)" vorgesehen.

ANMELDEVERFAHREN

Die Aus- bzw. Fortbildungseinheiten, welche im Lehrgangsplan vorgesehen sind, werden für eine vorgegebene Anzahl an Teilnehmern (m/w/d) geplant. Die zulässige Mindest- sowie Maximalteilnehmerzahl ist für die jeweilige Aus- bzw. Fortbildung im Lehrgangsplan hinterlegt. Das Überschreiten der Maximalteilnehmerzahl ist aus Planungsgründen nicht vorgesehen.

Die Kameraden (m/w/d) erhalten die Möglichkeit sich sechs Wochen vor Beginn der Aus- bzw. Fortbildung für einen Zeitraum von 14 Tagen anzumelden. Überschreiten die Anmeldungen die Ausbildungskapazitäten wird die Meldereihenfolge als Grundlage für die Auswahl der Teilnehmer (m/w/d) herangezogen.

Die Teilnehmer (m/w/d), welche für die jeweilige Aus- bzw. Fortbildung zugelassen werden, erhalten spätestens 14 Tage vor Beginn eine schriftliche Einladung als Bestätigung der Anmeldung.

DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN

Für einen erfolgreichen Abschluss einer Aus- bzw. Fortbildungseinheit ist eine Anwesenheitspflicht von mindestens 90 Prozent der Ausbildungsdauer erforderlich. Dies sollte bei der Anmeldung berücksichtigt werden.

SICHERSTELLUNG DER AUSBILDUNGSEINHEITEN 

Zur Sicherstellung zukünftiger Aus- bzw. Fortbildungseinheiten soll der derzeitig bestehende Pool an Ausbildern (m/w/d) vergrößert werden. Nach der Satzung für die Feuerwehr der Stadt Gera können Kameraden (m/w/d) sowie Einsatzkräfte (m/w/d) der Feuerwehr Gera mit der jeweils passenden Qualifikation laut § 17 ThürFwOrgVO zu Ausbildern (m/w/d) berufen werden.

Diese Tätigkeit wird nach der Satzung für die Feuerwehr der Stadt Gera mit einer Aufwandsentschädigung von 17,00 Euro pro Unterrichtsstunde (45 Minuten) vergütet.

Mit dem Einsatz von Ausbildern (m/w/d) wird sichergestellt, dass Aus- bzw. Fortbildungen mit Ausbildern (m/w/d) stattfinden können, welche nicht im Alarmfall ausrücken müssen.

Interessenbekundungen für die Tätigkeit als Ausbilder (m/w/d) können über die Wehrführer (m/w/d) der Ortsteilwehren an das Amt 2600 Brand- und Katastrophenschutz eingereicht werden.