In der Nacht vom 27. zum 28. Februar 2021 gegen 23.30 Uhr wurde durch LEZ der Polizei Thüringen der Einsturz von Gebäudeteilen am ehemaligen Wintergarten gemeldet. Es bestand zudem der Verdacht, dass sich noch Personen im Inneren des Gebäudes aufhalten.

Die Zentrale Leitstelle Gera alarmierte daraufhin die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gera, die Höhenrettungsgruppe sowie die Freiwillige Feuerwehr Gera-Liebschwitz, den Fachberater des Technisches Hilfswerk Ortsverband Gera (THW), der DRK Gera Bereitschaft und des ASB Sanitätsdienst Gera und den Führungsdienst Stufe C.

Das Dach des Gebäudes war in Teilen über drei Etagen bis in den Keller gestürzt. Sofort begann die Suche nach den eventuell vermissten Personen. Mittels Wärmebildkameras wurde der Innenraum unter Beachtung des Eigenschutzes abgesucht. Es konnte bis zu diesem Zeitpunkt niemand aufgefunden werden.

Zur Unterstützung der Suche wurde in Absprache mit dem Fachberater THW ein Suchhund angefordert. Dieser war nach etwa zwanzig Minuten an der Einsatzstelle und begann mit der Suche im Inneren.

Da sich der Verdacht, dass Personen noch im Gebäude sind nicht bestätigte, wurde die Suche eingestellt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.


Bildquelle: bw.pictures

2021-02-27_Einsturz01.jpg
 
2021-02-27_Einsturz02.jpg
 
2021-02-27_Einsturz03.jpg
 
2021-02-27_Einsturz04.jpg
 
2021-02-27_Einsturz05.jpg
 
2021-02-27_Einsturz06.jpg
 
2021-02-27_Einsturz07.jpg
 
2021-02-27_Einsturz08.jpg
 
2021-02-27_Einsturz09.jpg
 
2021-02-27_Einsturz10.jpg
 
2021-02-27_Einsturz11.jpg
 
2021-02-27_Einsturz12.jpg
 
2021-02-27_Einsturz13.jpg
 
2021-02-27_Einsturz14.jpg
 
2021-02-27_Einsturz15.jpg
 
2021-02-27_Einsturz16.jpg
 
2021-02-27_Einsturz17.jpg
 
2021-02-27_Einsturz18.jpg
 
2021-02-27_Einsturz19.jpg
 
2021-02-27_Einsturz20.jpg