Am Morgen des 21. September 2020 wurden der Rüstzug der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Gera-Frankenthal sowie der Rettungswagen 2 der Berufsfeuerwehr und die Polizei zu einem Verkehrsunfall gerufen.

Alarmiert wurden diese durch die BMW-Notrufzentrale. Diese hatte einen Frontalaufprall in einem Fahrzeug registriert und entsprechend des Standortes die zuständige Leitstelle informiert.

Der Unfall bestätigte sich beim Eintreffen der Kräfte. Glücklicherweise gab es beim Zusammenprall durch zwei Fahrzeuge nur eine leicht verletzte Person. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr Gera abgesichert. Der Rettungswagen brachte die Verletzte zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins SRH-Waldklinikum Gera.


Bildmaterial: Feuerwehr Gera

2020-09-21_VKU01.jpg
 
2020-09-21_VKU02.jpg
 
2020-09-21_VKU03.jpg
 
2020-09-21_VKU04.jpg
 
2020-09-21_VKU05.jpg