Am Sonntagabend, den 13. September 2020, mussten die Kollegen der Tauchergruppe von der Feuerwehr Gera zu einem Einsatz in den Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ausrücken. Dort wurde ein Unfall eines Anglers beobachtet.

Über die Zentrale Leitstelle Ostthüringen wurde ein Helikopter von der Polizei zur Feuerwache 1 der Berufsfeuerwehr Gera alarmiert. Dieser nahm zwei ausgebildete Rettungstaucher auf und flog sie zur Einsatzstelle. Die restlichen Kollegen der Tauchergruppe machten sich mit zwei Einsatzfahrzeugen ebenfalls auf dem Weg nach Kirchremda.

Leider konnte der verunglückte Angler nur noch tot aus dem beliebten See zwischen Remda und Breitenheerda geborgen werden. Die Polizei ermittelt nun zum Unfallhergang.


Bildquelle: Feuerwehr Gera

2020-09-13_Tauchereinsatz01.jpg
 
 
2020-09-13_Tauchereinsatz02.jpg
 
 
2020-09-13_Tauchereinsatz03.jpg
 
 
2020-09-13_Tauchereinsatz04.jpg
 
 
2020-09-13_Tauchereinsatz05.jpg
 
 
2020-09-13_Tauchereinsatz06.jpg
 
 
2020-09-13_Tauchereinsatz07.jpg
 
 
2020-09-13_Tauchereinsatz08.jpg