Am Abend des 12. Juni 2020 wurde der Rüstzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Gera-Mitte zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn 4 (BAB) in Richtung Rüdersdorf alarmiert. Ein PKW kam von der Fahrbahn ab und schleuderte ca. 200 Meter über die Autobahn. Die Person konnte sich aus dem PKW selbstständig befreie. Durch die ersteintreffenden Kräfte wurde sie versorgt und dem Rettungsdienst übergeben.

Auslaufende Flüssigkeiten wurden gebunden.


 Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr Gera-Mitte

2020-06-12_VKU01.jpg