Am 15. Mai 2019 besuchten drei Kollegen der Berufsfeuerwehr Gera die Rettmobil 2019 in Fulda. Die RettMobil ist die europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität, welche jährlich stattfindet. Hauptsächlich sollte es heute um die Informationsgewinnung zum Thema „Feuerkrebs“ gehen.

Feuerwehrleute sind im Einsatz vielen Risikofaktoren von Krebserkrankungen ausgesetzt wie zum Beispiel Brandrauch, Dieselabgasen oder Baustoffen wie Asbest. Hinzukommt, dass der Alltagsrhythmus immer wieder gestört wird. Wenn der Alarm geht, lassen die Kollegen alles stehen und liegen oder werden mitten in der Nacht aus dem Schlaf geholt. Verschiedene Studien greifen das Thema Feuerkrebs auf und bestätigen ein erhöhtes Risiko für verschiedene Krebserkrankungen wie Leukämie oder schwarzen Hautkrebs.

Um noch mehr Aufmerksamkeit auf dieses ernste Thema zu lenken, will sich nun auch die Feuerwehr Gera umfassend damit beschäftigen und gute Aufklärungsarbeit gegenüber den Kolleginnen und Kollegen leisten.

Der Grundstein wurde heute durch viele Gespräche mit fachkundigen Spezialisten auf der RETTmobil gelegt. Ein gutes und umsetzungsfähiges Konzept zur Förderung und nachhaltigen Verbesserung der Gesundheits- und Arbeitsbedingungen von Feuerwehrleuten ist nun unser nächster Schritt.


Bildmaterial: Feuerwehr Gera  

2019-05-15_RETTMobil01.jpg
  2019-05-15_RETTMobil02.jpg
  2019-05-15_RETTMobil03.jpg
  2019-05-15_RETTMobil04.jpg
  2019-05-15_RETTMobil05.jpg
  2019-05-15_RETTMobil06.jpg
  2019-05-15_RETTMobil07.jpg
  2019-05-15_RETTMobil08.jpg
  2019-05-15_RETTMobil09.jpg
  2019-05-15_RETTMobil10.jpg
  2019-05-15_RETTMobil11.jpg
  2019-05-15_RETTMobil12.jpg
  2019-05-15_RETTMobil13.jpg