Es ist 12.48 Uhr am Donnerstag. Plötzlich zieht dichter Rauch durchs Haupttreppenhaus im Rathaus der Stadt Gera. Wenig später hört man den schrillen Alarm der Brandmeldeanlage. Alle Mitarbeiter und Gäste verlassen das Gebäude über die noch rauchfreien Nebentreppen. Sie gehen geordnet und zügig zu den Sammelplätzen auf dem Kornmarkt. Noch hat kaum einer gemerkt das es sich hier um eine Übung handelt. Die Löschzüge der Berufsfeuerwehr sind mittlerweile eingetroffen und sofort beginnt der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz die Suche nach Menschen und die Brandbekämpfung.

Das "Feuer" im Treppenhaus ist rasch gelöscht, aber der Rauch hat mittlerweile alle Etagen und fast jedes Büro erreicht. Die Sicht ist gleich null. Kriechend und mit Hilfe von Wärmebildkameras suchen die Kollegen Raum für Raum ab. Inzwischen wurde eine Person mit der Drehleiter gerettet und ist sicher auf dem Kornmarkt angekommen.

Übungsende!

Der diensthabende Einsatzleiter G. Vogel erklärt den Mitarbeitern der Stadtverwaltung im Anschluss noch einmal den Sinn derartiger Übungen und lobt die Ruhe und das vorbildliche Verhalten. Oberbürgermeister Julian Vonarb dankt den eingesetzten Kräften der Feuerwehr und die tägliche Arbeit im Rathaus kann in den inzwischen entrauchten Büros fortgesetzt werden.


 Fotos: Feuerwehr Gera

2018 12 13 Uebung01
  2018 12 13 Uebung02
  2018 12 13 Uebung03
  2018 12 13 Uebung04
  2018 12 13 Uebung05
  2018 12 13 Uebung06
  2018 12 13 Uebung07
  2018 12 13 Uebung08
  
2018 12 13 Uebung10
  2018 12 13 Uebung11
  2018 12 13 Uebung12
  2018 12 13 Uebung13
  2018 12 13 Uebung14
  2018 12 13 Uebung15
  2018 12 13 Uebung16
  2018 12 13 Uebung17
  2018 12 13 Uebung18
  2018 12 13 Uebung19