Die Stadt Gera ist eine kreisfreie und mit rund 93.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt im Freistaat Thüringen. Das Oberzentrum der Region Ostthüringen und Mitglied der Metropolregion Mitteldeutschland liegt in einer reizvollen Hügellandschaft am Ufer der Weißen Elster.

Gera ist weit über seine Grenzen hinweg bekannt - dafür sorgen Unternehmen der Optik und Präzisionsmechanik, der Kunststofftechnik, des Maschinenbaus, der Umwelttechnologie sowie der Fahrzeugindustrie für einen zukunftssicheren Branchenmix.

Die Stadt bewahrt, u.a. als Geburtsstadt des Malers Otto Dix, ein traditionsreiches kulturelles Erbe. Eine vielfältige Museumslandschaft, Kultureinrichtungen und ein leistungsstarkes Theater prägen Gera und werden ergänzt von einer überdurchschnittlich hohen Dichte von vereins- und privat getragenen Kulturangeboten und Kulturinitiativen. Die Stadt zeichnet sich durch architektonische Baudenkmale, Sehenswürdigkeiten und kulturelles Flair aus.

Die Stadtverwaltung Gera ist ein moderner, dienstleistungs- und bürgerorientierter Arbeitgeber, der für hochqualifizierte Fachkräfte zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet.

Bewerben Sie sich deshalb bei uns!

Die Stadtverwaltung Gera sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen Notfallsanitäter (männlich/weiblich/divers)
im Amt für Brand- und Katastrophenschutz

Aufgabenschwerpunkte sind unter anderem:

  • Führen der Einsatzfahrzeuge
  • Überprüfung der Vollständigkeit und Funktionstüchtigkeit der Ausstattung auf dem Fahrzeug
  • Feststellen und Erfassen der Lage am Einsatzort und unverzügliche Einleitung notwendiger allgemeiner Maßnahmen zur Gefahrenabwehr
  • Beurteilen des Gesundheitszustandes von erkrankten und / oder verletzten Personen, insbesondere Erkennen einer vitalen Bedrohung, Entscheiden über die Notwendigkeit, eine Notärztin oder einen Notarzt, weiteres Personal, weitere Rettungsmittel oder sonstige ärztliche Hilfe nachzufordern, sowie Umsetzen der erforderlichen Maßnahmen
  • Durchführen medizinischer Maßnahmen der Erstversorgung bei Patienten im Notfalleinsatz und dabei Anwenden von in der Ausbildung erlernten und beherrschten auch invasiven Maßnahmen, um einer Verschlechterung der Situation der Patienten bis zum Eintreffen des Notarztes oder dem Beginn einer weiteren ärztlichen Versorgung vorzubeugen, wenn ein lebensgefährlicher Zustand vorliegt oder wesentliche Folgeschäden zu erwarten sind
  • angemessener Umgang mit Menschen und Angehörigen in Notfall- und Krisensituationen
  • Herstellung und Sichern der Transportfähigkeit der Notfallpatienten
  • Beförderung von Notfallpatienten unter fachgerechter Betreuung in das nächstgelegene, geeignete Krankenhaus
  • sachgerechtes Übergeben der Patienten in die ärztliche Weiterbehandlung einschließlich Beschreiben und Dokumentieren ihres medizinischen Zustandes und seiner Entwicklung
  • Kommunizieren mit am Einsatz beteiligten oder zu beteiligenden Personen, Behörden, Institutionen
  • Durchführen von qualitätssichernden und organisatorischen Maßnahmen im Rettungsdienst sowie Dokumentieren der angewendeten notfallmedizinischen und einsatztaktischen Maßnahmen
  • Sicherstellen der Einsatz- und Betriebsfähigkeit der Rettungsmittel einschließlich Beachten sowie Einhalten der Hygienevorschriften und Arbeits- und Unfallschutzvorschriften
  • Assistieren bei der ärztlichen Notfall- und Akutversorgung von Patienten im Notfalleinsatz
  • eigenständiges Durchführen ärztlich veranlasster Maßnahmen nach den geltenden Rechtsvorschriften bei Notfallpatienten im Einsatz und eigenständiges Durchführen von heilkundlichen Maßnahmen, die vom Ärztlichen Leiter Rettungsdienst oder entsprechend verantwortlichen Ärzten bei bestimmten notfallmedizinischen Zustandsbildern und -situationen standardmäßig vorgegeben, überprüft und verantwortet werden
  • Einhaltung des Hygieneplanes
  • Bedienung der medizinischen Geräte auf dem Rettungswagen
  • Ausfüllen von Unterlagen für die Nachbereitung der Einsätze
  • Sicherstellung der Erreichbarkeit / Alarmierbarkeit
  • Übermittlung von Einsatzmeldungen
  • Transport lebenswichtiger Organe, Medikamente und Blut
  • Teilnahme an den jährlichen rettungsdienstspezifischen Pflichtfortbildungen nach geltenden Rechtsvorschriften zum dauerhaften Erhalt der Qualifikation sowie zur Qualitätssicherung

Wir erwarten:

  • einen erfolgreichen Abschluss als Notfallsanitäter (männlich/weiblich/divers)
  • Führerscheinklasse C1 (Nachweis bis zum Einstellungstag)
  • Lehrgang „Sprechfunker“ nach FwDV 2 (Nachweis bis zum Einstellungstag)
  • Nachweis Masernschutz
  • hohe physische und psychische Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Eigeninitiative und Entschlusskraft
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit (auch an Wochenenden und Feiertagen); im 12h-Schichtsystem

Wünschenswert:

  • mehrjährige Berufserfahrung
  • Englisch Grundkenntnisse in Wort und Schrift gemäß "Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen"
  • Weiterbildung zum Sprechfunker im BOS – Digitalfunk (8 UE)

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber (männlich/weiblich/divers) werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein vollständiger Nachweis ist beizufügen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt bis zu 44 Stunden. Die Einstellung erfolgt befristet bis zum 31.12.2023. Auf das Arbeitsverhältnis finden die tarifvertraglichen Regelungen des öffentlichen Dienstes (TVöD-kommunal) Anwendung. Die Vergütung erfolgt entsprechend den Anforderungen nach Entgeltgruppe N TVöD.

Sind Sie an einer Tätigkeit in der Stadtverwaltung Gera interessiert?

Bitte senden Sie Ihre vollständige, aussagekräftige Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, lückenloser Darstellung des Ausbildungs- und beruflichen Werdegangs, Zeugniskopien (insbesondere Schul-, Abschluss- und qualifizierten Arbeitszeugnissen) sowie ggf. Zertifikaten bis zum 22. Juni 2021 elektronisch über Interamt an die Stadtverwaltung Gera.

Bewerbungen, welche nach der angegebenen Frist eingehen oder unvollständig sind, finden keine Berücksichtigung.

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich gern an die Abteilung Personal, Team Personalgewinnung und -entwicklung, Frau Azendorf unter der Telefonnummer 0365/838-1323 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Für Fachfragen steht Ihnen der Amtsleiter im Amt für Brand- und Katastrophenschutz, Herr Schütz unter der Telefonnummer 0365/838-2601 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Für die Onlinebewerbung ist eine Registrierung bei Interamt erforderlich: https://www.interamt.de/koop/app/registrieren

Sollten Sie bereits als Nutzerin/Nutzer angemeldet sein, nutzen Sie Ihr Login.

Bitten beachten Sie, dass wir Bewerbungen ausschließlich über Interamt entgegennehmen. Bewerbungen, die per Post oder per E-Mail eingehen werden nicht berücksichtigt.

Alle aktuellen Stellenangebote der Stadtverwaltung Gera finden Sie hier: https://www.interamt.de/koop/app/trefferliste?partner=347.

Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Julia Steinbach

Amtsleiterin für Personal, Recht und Zentrale Dienste