Einsätze

22.05.2017 - Gebäudebrand in Gera

Am 22.05.2017 wurde die Feuerwehr Gera, gegen 19:20 Uhr zu einer Brand-
meldung in die Untermhäuser Straße alarmiert.
In der Lageerkundung stellte sich heraus, dass es sich um ein leer stehendes Objekt der ehemaligen russischen Streitkräfte handelt und der Dachstuhl auf ca. 300m² offen brannte.
52 Einsatzkräfte mit 10 Fahrzeugen, beider Wachen der Berufsfeuerwehr Gera und Kameradinnen und Kameraden der Freiwillen Feuerwehren aus den Ortsteilen Mitte, Liebschwitz und Frankenthal übernahmen dann an zwei Einsatzabschnitten die Sicherstellung der Wasserversorgung und die Brandbekämpfung. Für eine ausreichende Wasserversorgung mussten ca. 2000m Schlauchleitung verlegt und das Wasser mit drei Verstärkerpumpen zu den Löschfahrzeugen gepumpt werden.
Zur Brandbekämpfung wurden drei B-Rohre eingesetzt. Eine Innenbrandbekämpfung konnte auf Grund der Brandgefahren und der Baufälligkeit des Gebäudes nicht vorgenommen werden.
Um 00:15 war der Brand gelöscht. Glutnester an einzelnen nicht zugängigen Stellen werden durch eine dauerhaft eingerichtete Brandwache nachgelöscht. Personen wurden durch das Ereignis nicht geschädigt, ein Übergreifen des Bran des auf andere Gebäude oder das angrenzende Waldstück konnte verhindert verwenden.
Die Mediengruppe der Feuerwehr Gera berichtete zeitnah über das Ereignis und Pressevertreter konnten sich vor Ort informieren.
Montag, 23. Oktober 2017

Template Designed by LernVid.com

Headergrafik: Michael Hirschka / pixelio.de